Background
 

Schauraum | Johann Baptist Drechsler

Johann Baptist Drechsler,

1756 Wien - 1811 Wien

Blumenstück mit Rosen
Öl auf Holz
51,5 x 38 cm
rechs unten signiert und datiert: "Joh. Drechsler f. 1801"

Provenienz: Privatbesitz, Wien



Lebenslauf

Johann Baptist Drechsler, Sohn des Porzellanmalers Josef Drechsler, arbeitete von 1772 bis 1782 als Blumenmaler in der Porzellanmanufaktur. Ab 1787 war er Professor an der Manufakturzeichenschule der Wiener Akademie, deren Direktor er ab 1807 war. Drechsler malte auch Blumenstücke in Öl. Die Hinwendung der Wiener Blumenmalerei von der dekorativen Auffassung des Barock zu einem detailreichen Naturalismus, geschult an den Niederländern des 17. und 18. Jahrhunderts, insbesondere Huysum, war sein Verdienst. 1787 und 1797 war er bei den Berliner Akademieausstellungen vetreten. Bilder Drechslers finden sich unter anderem in der Österreichischen Galerie, im Historischen Museum der Stadt Wien, in Museen in Budapest, Prag, St.Petersburg, Cambbridge und deutschen Museen.